Maximilian Strobel
(CEO / Dipl. Mus. / Dipl. Mus. Päd.)

ist im klassischen Schlagwerk sowie im Rock-/Pop-/Latin-Bereich breitgefächert ausgebildet und als Dozent aktiv. Er spielt seit längerem in der Latin-Rockband „Havana Moon“ (Musik von Santana & G. Rollie) als fester Schlagzeuger. Er bedient die musikalische Palette von klassischen Muggen im Kleinvarieté über Trommel-Projekte in Kinderheimen bis hin zu Kursen für Teamtraining. Breitenarbeit ist ihm sehr wichtig, dennoch ebenso eine solide und qualitativ hochwertige Spitze. Seit 2009 arbeitet er kontinuierlich mit Sören Georgy in Suhl und Weimar zusammen.

Sören Georgy
(COO / Musiker / Pädagoge)

hat sein Tätigkeitsfeld heute vorranging als Dozent am DrumSet und Perkussionsinstrumenten ausgebaut und bildet mit Maximilian Strobel das Herzstück im Fachbereich Schlagzeug der Musikschule Suhl und darüber hinaus in angrenzenden Regionen. Er leitet das Ensemble für Erwachsene „LateBeatBand“ und ist zudem auch an seinem Heimatsitz Weimar als Dozent wirksam. Als erfahrener Rock- und Jazz-Drummer bedient er ein breites Spektrum an Genres, das er für seine Schüler verständlich macht sowie auf hoher Ebene bei Konzerten und Kursen präsentiert.


Die Grundidee der „Brothers of Drums“ kam Sören Georgy im Jahre 2009 während eines Workshopwochenendes. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Schlagzeugern inspirierte ihn dazu eine Plattform für Musiker zu schaffen. Der Kerngedanke dabei ist es, völlig konkurrenzlos Erfahrungen auszutauschen und aktiv weiterzugeben. Auf diesem Weg lernte er im selben Jahr Maximilian Strobel kennen. Begeistert von diesem Gedanken widmen sie sich gemeinsam diesem Ziel.


Maximilian Strobel (*1984) hat im Alter von sechs Jahren die Stöcke das erste Mal in die Hand genommen und konnte sie seitdem nicht mehr loslassen. Nach 8-jähriger Ausbildung in der Musikschule Suhl begab er sich an das Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar. Dort lernte er bei Prof. G. Gläßer (Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar) die Welt der Melodie- und Orchestralinstrumente im Schlagwerk kennen und erspielte in den folgenden Jahren verschiedene Wettbewerbspreise auf Bundesebene. Als Student der Weimarer Musikhochschule beschäftigte er sich intensiv mit der instrumentalen Klassik im Schlagwerk. In dieser Zeit graduierte er mit 2 Diplomen als Solist 2009 und Pädagoge 2013. Im Jahr 2007 begann er während des Studiums seine Unterrichtstätigkeit als Schlagzeug-Pädagoge in der Musikschule Suhl und baute den Fachbereich Schlagzeug, ab 2011 mit Sören Georgy, auf. Ab 2011 nimmt er gelegentlich Privatunterricht bei Prof. Jo Thönes.

Sören Georgy (*1978) fand nach langem Suchen zu seiner Liebe: Dem Schlagzeug. Es dauerte nicht lange und er hatte sein himmelblaues DrumSet unterm Weihnachtsbaum. Nach anfänglichen Schwierigkeiten als Autodidakt begann er seine Karriere in der „Ottmar Gerster“ Musikschule in Weimar. Dort lernte er Hans-Jürgen Hillert kennen, der ihn für verschiedenste Techniken und musikalische Stilrichtungen begeisterte. Vom „Free Stroke“ über Double Bassdrumspiel bis hin zur „Moeller-Technik“ erwarb er sich konstant einen Wissensschatz, den er heute an seine Studenten professionell weiter gibt. Sören Georgy vertiefte sein Fachwissen anschließend 2 Jahre bei Prof. Jo Thönes (Hochschule für Musik “Franz Liszt” Weimar) und kann heute auf einen breiten Fundus an musikalischem Wissen in Rock, Pop, Funk & Jazz zurückgreifen. Er spielt seit 2005 in diversen Bandformationen und wirkte an einigen CD-Produktionen im Rock- und Popbereich mit.